login
search
 
subnavi
werbung


Adobe Premiere Pro 2.0 - Workshops zur professionellen Videobearbeitung

So werden Sie zum Videoschnitt-Experten mit Premiere Pro 2.0. Nach einem umfangreichen Blick in die Voreinstellungen und zu Videoformaten bzw. Schnittoptionen widmen sich abgeschlossene Kapitel den Themen Video- und Audiobearbeitung, Schnitttechniken, Blenden und Effekte und neuen Features, wie der nativen Unterstützung des HD- und HDV-Standards oder das Multi-Kamera-Werkzeug. Anschauliche Beispiele sowie umfangreiches Footagematerial, mit dem man gleich loslegen kann, werden mitgeliefert. Mit dem integrierten Multiple-Choice-Tests lässt sich der persönliche Lernfortschritt prüfen. Umfassende druckbare Kapitelzusammenfassungen dokumentieren Funktionen (sowie zugehörige Shortcuts) und erleichtern das Wiederholen der Inhalte. Durch das Training führt der erfahrene Softwaretrainer Sven Brencher.

Übersicht: Adobe Premiere Pro 2.0 - Workshops zur professionellen Videobearbeitung

An wen richtet sich dieses Video-Training?
In seinem bewährten Stil legt Sven Brencher in diesem Training sowohl auf Einsteiger als auch bereits erfahrene Premiere-Benutzer (z.B. von einer Vorversion kommend) Augenmerk. Den Leistungsumfang einer recht komplexen Software vorzustellen, war für ihn eine spannende Herausforderung - dies zeigt sich in der thematischen Gliederung ebenso wie in seinem Konzept, pro Film soviel an Information zu bieten, wie zum Verständnis der vorgestellten Funktion bzw. des Werkzeugs notwendig ist. So ist das Training darüber hinaus als Glossar für alle Arbeitsschritte im Videoschnitt-Workflow zu betrachten - die innerhalb des Video-Trainings jederzeit aufrufbare Übersicht gibt Zeugnis dafür.

Neue Funktionen

Eine der Hauptneuerungen von Adobe Premiere Pro 2.0 ist die native Bearbeitung von SD- und HD-Formaten. Musste man sich zuvor noch mit verschiedenen Zwischencodecs beschäftigen, kann man jetzt flüssig selbst mit hochauflösendsten Videomaterialien aus dem semiprofessionellen Bereich arbeiten. Interne Farbbearbeitungen erfolgen nun mehr in 32 Bit-Auflösung, was bessere Ergebnisse gleichsam vorprogrammiert. Darüber hinaus können mehrere Kameraquellen, wenn sie einmal synchronisiert sind, ganz perfekt für den Schnitt zur Anwendung kommen. Natürlich wird wie bei allen aktuellen Adobe-Produkten konsequent auf die Bridge zum Verwalten und Überwachen Ihrer Mediendateien und Videoclips gesetzt. Und zu guter Letzt gelingt ein perfekter Workflow für Kommentierungen (mittels PDF-Dateien) und verteiltes Arbeiten durch einige neu hinzugekommene Funktionen.

Der Trainer: Sven Brencher

Sven Brencher ist gelernter Werbe- und Mediengestalter IHK und beschäftigt sich seit 1995 mit Computern und digitaler Medienproduktion. Er ist seit 2001 freier Senior Consultant und Systemberater für Adobe Systems und Teilhaber an Inlite Mediendesign, einem Produktionsunternehmen, dass sich auf die Erstellung von Multimedia-Applikationen, Internetanwendungen und Videoproduktionen spezialisiert hat.
In seine Schulungen bringt er sowohl umfassende Kenntnisse der Adobe Software als auch praktische Erfahrung als Medienproduzent ein. Sven Brencher ist von Adobe zertifizierter Schulungsanbieter und Produktexperte. Weltweit gibt es neben ihm nur wenige Experten die das Creative Suite Master Zertifikat vorweisen können.

Jetzt bei Amazon bestellen:

Bestellen Sie Ihr Exemplar "Adobe Premiere Pro 2.0 -  Workshops zur professionellen Videobearbeitung" bei Amazon: